Gliederaufnahme

Christlicher Glaube ist seinem Wesen nach auf Beziehung angelegt, in besonderer Weise auf die heilende Wiederherstellung von Beziehungen. Es geht dabei um die geheilte Beziehung zu Gott, zu anderen und zu mir selbst. In der Evangelisch-methodistischen Kirche macht sich das JA zu dieser Beziehung mit Gott an der Gliederaufnahme deutlich.

Was ist eine Gliederaufnahme?

Wenn wir Kinder taufen, sprechen wir ihnen Gottes „Ja“ zu. Bei der Aufnahme in die Kirchengliedschaft der EmK haben wir dann die Gelegenheit, auf Gottes Liebe auch öffentlich und mit unserem ganz persönlichen „Ja“ zu antworten – egal, ob wir als Kind getauft wurden oder noch gar nicht getauft sind.

Wir Methodisten verstehen uns als eine „Gemeinschaft der Glaubenden und Suchenden“.

In der Nachfolge Jesu sind wir stets mit anderen Christen unterwegs. Doch damit Gemeinde funktioniert, muss jede/r Einzelne auch Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen und seine Gaben einbringen. 

Was muss ich mitbringen?

Bevor du dich als Glied unserer Kirche aufnehmen lassen kannst, erwarten wir, dass du mindestens ein Jahr eine unserer Gemeinden regelmäßig besucht hast. Dann müssen vor der Gliederaufnahme vier Infoabende dazu besucht werden, an denen wir u.a. über  die Theologie und Struktur der EmK und die Praxis des eigenen Glaubens sprechen.

Bist du nicht als Kind getauft worden, wirst du in einem Gottesdienst als Erwachsener getauft, ansonsten „nur“ gesegnet.

Bei Fragen wende dich bitte an einen der beiden Pastoren.

Melde dich, wenn du dich öffentlich zu Jesus bekennen willst!

Bittet Gott, und er wird euch geben! Sucht, und ihr werdet finden! Klopft an, und euch wird die Tür geöffnet.

ERLEBE UNS